Du hast deinen Wok schon eine ganze Weile nicht benutzt? Hier kommt ein großartiger Tipp, dein nächstes Lieblings-Brot versuchsweise in einer chinesischen Pfanne (Wok) zu backen.

Dein Brot-Teig ist jetzt wirklich backfertig?

Dann kannst du den Wok schön aufheizen, den Brot-Teig hinein plumpsen lassen + mit dem Backen beginnen.

Als Deckel nimmst du ein rundes Pizza-Blech. Das ist sicherer, denn du weißt ja nie wirklich, ob der mitgelieferte Wok-Glasdeckel überhaupt backofentauglich ist. Oder? Denn üblicherweise wird ein Wok nicht mit dem Glas-Deckel obendrauf in den Ofen gestellt.

Mein Wok hat einen Durchmesser von 29 cm + das Antihaft-Pizza-Blech von Berndes 32 cm. Das passte alles perfekt, wie du an dem fertigen Test-Knusper-Brot hier sofort erkennen kannst.

Ach so

Bisher besaß ich keinen Wok. Diesen auf dem Bild, habe ich eines Morgens auf dem Weg zum HOF FRISÖR auf dem Gehweg gefunden + am nächsten Tag einfach mal fürs Brot-Backen benutzt.

Ich wusste sofort wofür ich ihn benutzen könnte, denn ich halte ständig Ausschau nach unüblichen „Brot-Back-Gefäßen“.

Schau auch du mal im Keller nach, vielleicht findest du ja auch einen ähnlichen, gebrauchten + verschmähten Schatz für mehr brottastische Erkenntnisse auf deinem ganz individuellen Brot-Weg.

Tipp

Beachte dabei aber, dass es immer nur ein ofenfestes Brot-Backgefäß sein darf. Da gibt es leider keine Kompromisse.

Die Kristall-Glas-Schale mit Deckel von deiner Ur-Oma ist definitiv nicht fürs Brotbacken nach meiner volksbrot2013.de-Methode geeignet.

Ein emailierter Pisspot würde jedoch funktionieren. Das Ding vorher bitte wirklich + gründlich sauber machen + ebenso mit Deckel backen.

Happy Brotkrümel