Brot + die Leidenschaft

Frau B. hatte mich in ihre private Brot-Küche eingeladen. Dieser Einladung bin ich gerne gefolgt. Ab ins Grüne! Ich war dabei. Mein schönstes Brot-Wochenende im Mai 2016, davon berichte ich hier.

Als wir uns auf der Ambiente 2016 zum ersten Mal begegneten, wollten wir mal irgendwann „was mit Brot“ zusammen machen. Dieser Sonntag war also dieser imaginäre Irgendwann-Termin gewesen. Gesagt, getan.

Ich erinnere mich noch genau an meine brotseminar.de-Buch-Premiere mit realer Brot-Verfütterung am Berndes-Stand in der Halle 3.1 — wie die Zeit vergeht.

Privates Brotseminar bei Frau B. mit ihren brotbegabten Kindern

Freiwilliges Brot-Backen nach meiner Brot-ohne-Kneten-Methode:

Der Brot-Teig war nur noch back-fertig zu machen, also schon vorbereitet. Die Idee: Heute wollen wir mal zwei unterschiedliche Brote gleichzeitig backen. Jedes Brot in einem eigenen genialen Brot-Kastenform-Set für 1 kg Brot = 2 Kilo Brot mit einem Mal!

„Hilfe!“, ruft Frau B. in ihre Küche hinein und fügt schnell beruhigend hinzu: „Meine Kinder können jetzt sogar zwei Brote gleichzeitig + ganz alleine herstellen!“

Das Ergebnis ist jedes Mal auch ein persönlichkeitsförderndes Brot. Welches nicht nur gut aussieht, sondern immer auch fantastisch duftet und bis zum letzten Bissen schmeckt. Niemals wird auch nur ein einziger Krümel weggeworfen …

Habe noch vorher den Unterschied zwischen Rühren + Umschlagen am realen Brot-Teig vorgeführt, dann einen Trick beim Umfüllen des back-fertigen Brot-Teiges ins Brot-Back-Gefäß verraten und kurz darauf waren die Brote auch schon im vorgeheizten Ofen.

Brot-Geschwister

Kindliche Neugier + altersbedingte Faulheit + überlebenswichtige Trotzphase + spontane Gefühlsschwankungen + Hungerattacken + Völlegefühl + immer mutig genug, um sich unbefangen mit Neuem/Unbekanntem zu beschäftigen, deshalb besonders Stolz sein, auf das eigene selbst gemachte Brot + Spaß + Spielen + Rumtoben + pausenlose Fantasieexperimente, inklusive Brot-Zutaten-Mengen im Kopf ausrechnen + Waldspaziergang + das blanke Leben eben …

Brot ist gut + wichtig

„Brot ist ein ernährungsphysiologisch wertvolles Nahrungsmittel. Das ist eine wichtige Erkenntnis. Lass dir bloß nichts anderes erzählen.“

Das Verhältnis der Nährstoffe darin ist ausgeglichen. Du kannst nur wenig falsch machen, wenn du — vielleicht für den Rest deines Lebens — dein eigenes Brot selbst backen möchtest.

Mit meinen brotoptimalen Langzeit-Gär-Methoden # 02 + 03 bei der Teig-Zubereitung und der passenden Back-Methode, bekommst die bekömmlichsten Brote selber hin. In sehr einfachen Verhältnissen + wo immer du es willst.

Dein Eigensinn bei der Interpretation meiner Rezeptur-Vorschläge, wird oft (wenn du es nicht zu sehr übertreibst) mit Brotwissenserweiterung belohnt. Sowohl bei der Teig-Zubereitung, als auch beim Back-Prozess: In deiner eigenen Brot-Back-Umgebung machst du ja sowieso, was du willst. Oder?

Mein Fazit

„Brot – nach meinem brotseminar.de-Buch gebacken – machte an diesem Sonntag weder dick noch doof.“

Eher schlauer + vital. Und verdammt viel Spaß. Die enthusiastischen* Brot-Freunde verstanden sich sofort, sehr + eigentlich auch ohne Worte. Alle waren von diesem sehr privaten Brotseminar begeistert. Ich auch.

Alle hatten was davon. Mehr als eine Scheibe vom besten Brot der Welt konnten verputzt werden, denn es war genug leckerstes frisches Brot für alle da.

„Das passte auch supergut zum köstlichen Mittagessen von Frau B., welch ein Zufall.“

Zum Schluss

Es werden hoffentlich noch viele weitere nützliche Blog-Beiträge von + mit Frau B. entstehen … Brote auch.

„Die außergewöhnlichen Back- + Koch- + Kontakte-Kompetenzen der Frau B. können auf ihrem Blog begutachtet werden.“

Mir gefällt dabei die Vielfalt der Themen. Die eingefügten Bilder lassen einem das Wasser im Munde zerlaufen, so wie jetzt gerade in diesem Moment auch. Schluck. Schade ist nur, dass alle hausgemachten Köstlichkeiten bereits aufgegessen wurden. Oder?

Mein Tipp: Schaue dir immer mal wieder ihren leidenschaftlichen Blog an, damit du das Wichtigste nicht verpasst. Und denke mehr „sowohl-als-auch“ + dann noch etwas drumherum.

Und in vielen anderen Kanälen ist Frau B. mittlerweile auch unterwegs. Ich aber nicht.

Happy Brotkrümel

© Mai 2016 Wikipedia: *Enthusiasmus bezeichnet heute allgemein eine Begeisterung oder Schwärmerei für etwas, eine gesteigerte Freude an bestimmten Themen oder Handlungen, ein extremes Engagement für eine Sache oder ein mehr als durchschnittliches, intensives Interesse auf einem speziellen Gebiet. Synonym wird auch der Begriff Begeisterung verwendet, der laut Duden einen „Zustand freudiger Erregung, leidenschaftlichen Eifers; von freudig erregter Zustimmung, leidenschaftlicher Anteilnahme getragener Tatendrang; Hochstimmung, Enthusiasmus“ bezeichnet.