Brot-Safari September 2016: Bekömmliche Sonntags-Dinkel-Brötchen mit Saskia Wegmann — natürlich ohne Kneten + weiteren Unfug benötigen wir auch nicht. Und 70 % einfacher herzustellen sind die Dinger auch noch, als es ein Brot mit der beliebten volksbrot2013.de-Methode sowieso schon ist.

Brötchen ohne Kneten von brotseminar.de

© September 2016 by brotseminar.de • Brot-Safari im September 2016: Bekömmliche Sonntags-Brötchen mit Saskia Wegmann — natürlich immer ohne Kneten … Idee + Foto by khs, Brötchen by Saskia

Sensationelle 70 % weniger Aufwand

Für diese leckeren Brötchen im Bild oben, benötigten wir wirklich viel weniger Zeit, als es bei meinen Ohne-Kneten-Broten sowieso schon üblich ist. Tipp: Nimm die Langzeit-Gär-Methode # 03 + alles wird gut.

„Extrem alltagstauglich: 9 Uhr bei Saskia angekommen + bereits um 10 Uhr ins erste frisch gebackene Brötchen reingebissen. So muss das sein.“

Heimat ist auch gemeinsames Backen. Neugierig auf meine Brötchen-Methode war Saskia schon lange. Nun konnte sie endlich diese wunderbaren Sonntags-Brötchen aus ihrem haushaltsüblichen Ofen holen.

Was für ein Glücksgefühl, welcher Duft — der nächste Sonntag kann kommen! Dann mit weiteren saskia-eigenen Brötchen-Varianten und bewunderden Reinbeißern drumherum.

Wie geht das denn?

Du kannst mit den bereits veröffentlichten Büchern sofort mit dem Brot-Backen beginnen. Und deine privaten Brötchen gehen dir ganz nebenbei auch bald im eigenen Ofen auf, so wie die Erkenntnis:

„Hinterher ist man immer schlauer, als davor!“

Jetzt ist es auch wissenschaftlich bewiesen, dass alles, was nach der volksbrot2013.de-Methode hergestellt wird, besonders wertvoll + bekömmlich ist.

„Brot + Brötchen + Pizza + Kuchen mit den Langzeit-Gär-Methoden # 02 + # 03 hergestellt, werden deinem Körper sehr gefallen, wenn sie erst einmal darin angekommen sind.“

Mehr schmackhafte Brot-Beispiele findest du in meinen kostenlosen Leseproben + im ebenfalls freien Brot-Wissen im Blog i-shop@Back-Werkstatt + im Brot-Menü + bei iTunes/iBooks

Lies auch den Artikel aus der aktuellen Studie der Universität Hohenheim:

„Reizdarm: Alte Brotbacktechniken könnten Leiden verringern

 

Blähungen durch unverdaubare Zucker lassen sich durch längere Gehzeit beim Teig verringern / Studie der Universität Hohenheim im ‚Journal of Functional Foods‘“

Hoffnung für Reizdarm-Patienten

Optisch + sensorisch bist du sowieso von deinen eigenen + immer selbst hergstellten Backwaren überzeugt. Deine Mit-Esser loben dich dafür auch pausenlos + wollen gerne mehr von diesem lebenswichtigen Zeugs.

Kinder essen diese Köstlichkeiten immer + überall (ohne Androhung von Spiel/Internet-Entzug) meistens bis zum letzten Krümel auf. Wenn nicht, dann sind sie einfach mal satt.

Weggeworfen wird — ab sofort — nichts mehr von diesen wunderbaren Lebensmitteln aus eigener Produktion mit garantiert selbst kontrollierten Inhaltsstoffen.

Wo gibt es Körner + Mehl + weiteres Brot-Wissen? Hier sind meine Brot-Freunde/Lieferanten: Ostermühle + Seitenbacher + Adlermühle

Da bei meiner volksbrot2013.de-Methode, bei der Teig-Zubereitung schon immer kein zusätzliches „Streumehl“ benötigt wird, werden auch keine unnötig kontaminierenden Stoffe zusätzlich ins Brot (oder so) mit eingebracht/eingearbeitet.

Du weißt schon, überall ist deine Küche mit Mehl versaut, wenn Streumehl verwendet wird. Übrigens Streumehl ist des professionellen Bäckers Liebling. Und ich hasse es.

Merke: Das Weglassen von Streumehl + meine Langzeit-Gär-Methoden verhindern also diese fiesen Bauchschmerzen + Blähungen, die beim Verzehr eines Brotes — welches in sehr kurzer Zeit maschinenfreundlich + notdürftig zusammengeschustert wurde — sonst durchaus üblich sind.