Mit meiner zuverlässigen + brutalst vereinfachten Ohne-Kneten-Brot-Back-Methode, mache ich mich derzeit über das gesamte Berndes-Backformen-Sortiment her. Mit den Berndes-Antihaft-Töpfen habe ich es ja bereits wild getrieben. Heute wird eine Idee gezeigt, die ich schon seit der Ambiente 2016 im Kopf hatte, nämlich Brot im Gugelhupf zu backen … Neben dem alltagstauglichen Brot-Kastenform-Set, dem Herz-Brot-Set für besondere Anlässe, gibt es ab sofort eine neue brotseminar.de-Form für die, die es gerne einfach in der Herstellung, bekömmlich im Ergebnis aber auch bombastisch im Aussehen haben wollen: Hurra – das Gugelhupf-Brot ist da!

Was meinst du dazu? Form, Farbe + Geschmack sprechen doch für sich selbst, meine ich mal so.

Mein heutiges Hartweizenmehl-Roggen-Buchweizen-Brot ist eine besondere Köstlichkeit. Mit einer wunderbar durchgebackenen fluffigen goldenen Krume, beeindruckt es auch mit seiner planetaren Schönheit. Irgenwie außerirdisch + mit köstlich-knackiger Kruste auch noch. Ich bin mal wieder begeistert, denn es war mein allererster Versuch, mit einer Gugelhupf-Form leckeres Brot zu backen.

„Kinder lieben dieses putzige Brot. Ganz kleine besonders dolle. — Mampf. Haben will. Mehr. Und großes Gejaule, wenn dieses Wunder-Brot bereits ratziputzi + restlos aufgegessen wurde.“

Gebacken wurde dieses Test-Gugelhupf-Brot in einer Antihaft-Gugelhupf-Backform von Berndes. Mit meiner Langzeit-Gär-Methode # 03 hatte der Brot-Teig genügend Zeit zu reifen + dadurch einen mild-aromatischen Brotgeschmack zu entwickeln. Der Trocken-Hefe-Anteil für dieses Brot ist 2 g (Seitenbacher). Die anderen Back-Einstellungen (Teig-Zubereitung + Back-Prozess) sind für ein Brot in Größe M laut meinem brotseminar.de-Buch: „Mein eigenes Brot — stressfrei + brotoptimal + autonom“ ideal …

Mein Ziel war es — wie schon bei dem gelungenen Flach-Brot im b.double round — ein Brot zu backen, das vielseitig verwendet werden kann als:

„Schnittchen, Kanapees, Häppchen, Brötli, Chlebíčky, Smørrebrød … also immer wieder lecker-köstlich belegte + pausenlos beeindruckende Brot-Stullen oder so.“

Happy Brotkrümel