Kernseife wird heutzutage unterschätzt. Mit diesem Blog-Beitrag möchte ich das ändern und auf die vielfältigen Vorteile hinweisen. Also ran an die Kernseife.

© Mai 2019 by allyoucanstyle.de, Originalfoto von KLAR Seifenmanufaktur: Die Kernseife von KLAR ist palmölfrei, parfümfrei, vegan + besonders cremig und beim HOF FRISÖR erhältlich

Bei Wikipedia ist Kernseife bereits ausführlich beschrieben worden. Auch einige Blogs schreiben voller Bewunderung über Kernseife. Zu kaufen gibt es diese fast überall. Alle heißen Kernseife, aber die Inhalte sind verschieden.

„Bei KLAR sind alle Seifen immer ohne tierische Bestandteile und werden schon seit Jahrzehnten nur noch auf rein natürlicher veganer Basis hergestellt.“

Die noch in den Köpfen älterer Mitmenschen herumgeisternde Kernseife, wurde mit Knochen* und Fettresten aus dem Schlachthof hergestellt. Diese Abfälle sollten ja irgendwie nützlich sein. Seife daraus zu machen war allgemein üblich.

Das Ergebnis stank danach so dolle, dass anschließend noch zusätzlich ein aggressiver mehrstufiger chemischer Prozess durchgeführt wurde. So war der Geruch der fertigen Kernseife schon erträglicher. Leider wurde dabei auch gleich noch das Glyzerin entnommen, weil dieses als Zusatz für kosmetische Produkte zur Wirtschaftlichkeit der Seifensieder beitragen musste.

Warum solltest du eine Kernseife verwenden?

Die Kernseife von KLAR ist außergewöhnlich. Im Gegensatz zu den industriellen Schwestern/Brüdern/Kollegen, die ohne Glyzerin und sonstige hautfreundliche Inhalte auskommen müssen, verbleibt das verseifte Glyzerin (wie bei allen KLAR-Seifen üblich) auch in dieser Kernseife.

Die wenigen Inhaltsstoffe sind alle unbedenklich, so ich das von hieraus einschätzen kann:
 Sodium Olivate, Sodium Cocoate, Sodium Stearate, Aqua, Glycerin, Sodium Chloride, Tetrasodium Glutamate Diacetate

Für nur 3 € bekommst du ein 100-Gramm-Seifen-Stück in einem schönen schützenden Pappkarton. Fast unverpackt, jedoch ohne Plastik und mit allen gesetzlichen Informationen zum Produkt.

Wer auf alles was säubert allergisch reagiert, ist vielleicht mit der cremigen Kernseife von KLAR zufrieden. Wirklich, diese Kernseife riecht nach nix. Ist somit schon dadurch sehr angenehm für die Nase und das Drumherum.

„Wer wenige Inhaltsstoffe in einer Pflanzenöl-Seife bevorzugt, sollte sich mal diese Kernseife von KLAR ansehen.“

Wofür könntest du eine Kernseife verwenden?

Hier nur unverbindliche und unvollständige Ideen. Nachmachen auf eigene Gefahr! Bedenke bitte auch, dass es sich um eine milde basische Seife handelt. Falls davon etwas in die Augen kommt, dann immer sofort und gründlich ausspülen.

• Gesicht (milde gründliche Gesichtsreinigung)

• Rasieren (Gesicht und Körper)

• Hand + Körper + Haare (schnell + auch für die Katzenwäsche zwischendurch perfekt geeignet)

• Handwäsche von hautnahen Textilien (alles was an deiner Haut ist, sollte nicht jucken)

• Fleckenbehandlung vor dem Waschen von Textilien

• Geschirrspülen — das geht einfach:

1. Viskose-Schwämmchen mit Wasser anfeuchten und die Kernseife daran reiben und auf die Seifenablage zurücklegen
2. mit dem so entstandenen Schaum die angefeuchteten Gläser, Tassen, Teller, Besteck … einschäumen und kurz wegstellen, bis alles, was gesäubert werden soll mit dem Schaum der Kernseife Kontakt hatte
3. nun einfach jedes Teil nochmals mit dem Schwamm behandeln und sofort mit ordentlich warmem Wasser abspülen (dabei natürlich das Wasser sparsam verwenden) und zum Trocknen wegstellen
4. fertig ist dein morgendlicher Abwasch — Bravo!

Was, das Spülbecken ist voller Seifenrückstände? Ja, so muss das sein. Der Schmutz ist nun nicht mehr am Geschirr, dafür aber Reste davon am Abwaschbecken hängen geblieben, wenn nicht schon längst im Abflussloch verschwunden. Das ist wirklich das kleinste Problem.

Und hier sind zwei (2) unbedenkliche Lösungen für ein schönes glänzendes Waschbecken oder so:

Lösung 1 — Verteile zum letzten Mal ein wenig Kernseife auf dem Schwamm, dann säubere mit dem frischen Schaum dein Waschbecken und den Wasserhahn. Das geht schnell. Dann nur noch den Schaum abspülen, den Schwamm ausspülen und zum Trocknen wegstellen. Fertig. Ein nachträgliches Trocknen des Beckens ist nicht nötig. Und wer unbedingt etwas nachpolieren möchte, kann es ja trotzdem mit einem Handtuch tun.

Lösung 2 — Spüle den Schwamm gründlich aus, gib etwas Essig – ich nehme den Bio-Apfelessig naturtrüb, den ich auch für die saure Haar-Spülung immer da habe – darauf und säubere so das Waschbecken und den Wasserhahn blitzschnell und blitzeblank. Nachspülen. Fertig.

Tipp: Wenn du beim Geschirrspülen mit der flexiblen Kernseife von KLAR deine Hände vor dem Austrocknen schützen möchtest – und das solltest du wirklich tun – dann trage Handschuhe.

Option: Wenn du aber anschließend deine Nägel pflegen möchtest, dann lass die Handschuhe beim Geschirr spülen weg. So kannst du ganz nebenbei deine Nägel mild-basisch einweichen, deine Nägel und dein Nagelbett danach bearbeiten und pflegen.

• Schuhe putzen (ja, was anderes fiel mir hier nicht ein)

• Zähne putzen (schon probiert?)

• Blattläuse von deinen Balkon- und Zimmerpflanzen sanft entfernen

• und noch viel mehr Verwendungszwecke sind möglich, wie beispielsweise ein basisches Fußbad

 

Gut zu wissen:

Palmöl ist ein sehr wertvolles Pflanzenöl. Eigentlich ideal für die Seifenherstellung geeignet. KLAR stellt derzeit jedoch alle Seifen bei der Neuproduktion auf „palmölfrei“ um, weil die Beschaffung dieser Kostbarkeit nicht lückenlos auf Raubbau an der Natur und bedenklicher Arbeitsbedingungen geprüft werden kann.

Das finde ich gut. Deshalb verkaufe ich gerne auch diese handwerklich beeindruckenden KLAR-Seifen beim HOF FRISÖR in Frankfurt am Main.

 

*Merke: „Die Kernseife von KLAR ist palmölfrei, parfümfrei, vegan + besonders cremig“ — garantiert knochenfrei, plastikfrei und enthält auch kein Rindertalg.

 

Du erkennst die hochwertigen palmölfreien Seifen an den besonders schön gestalteten neuen KLAR-Verpackungen. Hier ist ein Beispiel dafür.

Und hier gibt es die KLAR-Seifen direkt vom Hersteller online und viele nützliche Informationen: