Hier erzähle ich von meinen Erfahrungen mit meiner flour.io-Kasse (Software: Cloud-Kassenlösung) und dem Umzug von einem iPad (9,7″) auf SUNMI T2 Lite 15,6″ HD-Breitbildschirm (Hardware: Kassen-Computer).

Und wie ich das mal so nebenbei selbst erledigt hatte … Du bist auf der Suche nach einer wunderschönen, schnellen und GoBD-konformen Kasse für dein Geschäft? Die gibt es bereits.

© November 2019 hoffrisoer.de: HOF FRISÖR-Kasse von flour.io auf dem SUNMI T2 Lite, isometriche flour-Kassen-Illustration von Karl-Heinz Seydel für allyoucanstyle.de

Schneller Austausch der Kassen-Hardware

In meinen bisherigen leidenschaftlichen Blog-Beiträgen zum Thema „Laden-Kasse“ (siehe Links am Ende dieses Artikels) hatte ich bereits viel Praxiswissen veröffentlicht. Das Thema ist immer noch sehr aktuell, auch weil die Technische Sicherheitseinrichtung (TSE) schon bald zur gesetzlichen Pflicht wird. Da sollte schon heute die eigene Kasse vorbereitet werden, um dann am 31.12.2019 alles rechtzeitig fertig zu bekommen. Denn ab 1.1.2020 gibt es keine Gnade …

„Merke: Als Kassen-Verantwortlicher bist du für deine Kasse verantwortlich.“

Der eigentliche Auslöser meiner Kassen-Hardware-Neuanschaffung war die Nachricht, dass das iOS für mein sieben Jahre altes Kassen-iPad nicht mehr aktualisiert wird. Ein neues in 13″ wäre schön gewesen, aber nur um damit die Kasse anzusehen ist mir das definitiv zu teuer.

Bei meinen Recherchen, was der aktuelle Kassen-Markt so hergibt, wurde ich auf den neuen SUNMI T2 Lite aufmerksam. WOW! Das ist genau das Teil, das ich mir leisten will und kann.

 

Die folgende unvollständige Liste spricht für sich:

+ großer 15,6″ HD-Bildschirm Touchsystem im Breitbildformat (auf sehr stabilem Fuß inklusive, es klappert und wackelt nichts bei der Eingabe)
+ viele Kassen-Anschlüsse (wirklich alles dabei)
+ Computer mit Octa-Core (acht Kerne) und Android im Bildschirm eingebaut (wie iMac)
+ geräuschlos mit SSD (kein externer Brummkasten)
+ fairer Preis (ähnliche Geräte kosten ein vielfaches)
+ super Leistung (modernste Technik, Investition hält für viele Jahre)
+ sympathischer moderner und unaufdringlicher Style (sehr unhässlich, niemand muss sich schämen)

 

Nachdem ich den SUNMI T2 Lite gestartet und eingerichtet hatte, öffnete ich den Webbrowser (Chrome) gab meine Kassen-Adresse ein und startete mit dem Kassieren.

Ja, richtig gelesen: Ich konnte sofort weiter arbeiten. Auch der Bon-Drucker und der Scanner waren sofort einsatzbereit. Die hängen nämlich an der flour-Box. Die wurde via Netzwerkstecker (LAN) verbunden. Fertig!

Kartenzahlung mit SUMUP

Du hast die SumUp-App vom Google-App-Store geladen? Dann nur noch anmelden. Fertig! Ab sofort kannst du auch Kartenzahlungen annehmen.

Tipp vom Meister

Die Kasse erzeugt bei jeder Kartenzahlung mit SumUp einen neuen Reiter im Webbrowser. Das kann schnell unübersichtlich werden, ist aber notwendig, um mit der App zu kommunizieren und somit die Endsumme deines Kassenzettels korrekt an SumUp zu übergeben.

Nun geht das aber wunderbar einfach zu verbessern. Du wirst mir für diesen Tipp besonders danken:

Also, wenn du deine Kasse im Webbrowser (hier ist Chrome auf Android gemeint) geöffnet und angemeldet hast, dann mache von dieser Seite einen Schnappschuss:

Auf der oberen rechten Seite des Browser-Fensters sind drei Punkte untereinander zu sehen. Klicke darauf und dann auf „Zum Startbildschirm zufügen“. Bestätigen. Nun hast du ein eigenes Ikon für deine Kasse auf deinem Bildschirm. Gratulation!

— Schneller Kassen-START mit diesem grünen IKON —

flour – Die Kassenlösung aus der Cloud*

Dabei wird dir auch auffallen, dass die Browser-Navigationsleiste jetzt komplett fehlt (siehe Bild oben). Somit hast du etwa 20 % mehr vom Bildschirm übrig. Und auch mögliche Klick-Fehler können dadurch verhindert werden.

Am Ende eines jeden Kassen-Tages kannst du dann alle geöffneten SumUp-Reiter im Webbrowser schließen und dadurch aufräumen. Am nächsten Tag das gleiche Spiel …

*Tipp: Immer, wenn du die flour-Kasse aufrufen möchtest, dann geht das am Schnellsten mit einem Klick auf das grüne Ikon auf dem Bildschirm. So bist du in der direkten Kassenumgebung, kannst dich also nicht im Webbrowser verlaufen.

Und nach einer Kartenzahlung bist du so auch schnell wieder von SumUp zur Kasse zurück.

Was, die Schrift auf deiner flour-Kasse ist zu dünn?

Das geht schnell zu verbessern. In der Kassen-Abteilung „Verwaltung Kasse“ kann im Bereich „Style“ etwas CSS-Code eingegeben werden. Sichern. Und schon ist deine Kasse gut zu deinen Augen. Den für dich perfekten CSS-Code erfährst du via E-Mail vom freundlichen flour-Kassen-Personal.

Warum muss die Schrift extra eingestellt werden?

Nee, muss sie eigentlich gar nicht. Die flexible flour-Kasse läuft auf jedem Gerät im Webbrowser. Und das auf unterschiedlichen Bildschirmgrößen und Bildschirmauflösungen, also Pixelanzahl × Bildschirmgröße × Schriftgröße × Schriftstil.

In der Cloudsoftware von flour.io wurde das schon eingearbeitet, berücksichtigt und abgefedert. Aber mein Wunsch ist eine sehr gut und schnell lesbare Schrift auf diesem neuen SUNMI T2 Lite mit dem fantastischen Berührungsbildschirm (40 cm Bildschirm-Diagonale) und nicht auf allen anderen möglichen Geräten.

 

„Nur diese eine Kasse benutze ich. Deshalb soll diese die allerschönste sein.“

 

Übrigens: Alles geht via Fingertipperei auf dem reaktionsschnellen SUNMI-Touch-Monitor. Deshalb besitze ich keine Tastatur und auch keine Maus für dieses Android-Gerät.

Kunden-Display in 15,6″ Touchsystem Widescreen Display

Eine Kasse muss nicht nur schnell und sicher sein, sondern auch sofort austauschbar, wenn mal die Hardware defekt ist. Irgendwas ist immer! Deshalb nutze ich einen zweiten SUNMI T2 Lite nur als Kunden-Display. Meine Kunden sind begeistert.

Falls mal was defekt ist, dann nehme ich einfach diesen als Kasse und meinen alten iPad als Kunden-Display …

Niemand kann Tage lang auf die Post (mit neuer Hardware) warten, damit der Kassen-Betrieb weiter geht. Du etwa?