flour.io-Einzelhandelskasse aus Deutschland = vollwertige Kasse, ausgezeichnetes Kassensystem, cloud- bzw. webbasiert, mobil, modern, einfach, GoBD-konform + wie für mich gemacht im leichten Flat-Design. Mit der Option, auch noch meinen Online-Shop mit meiner Lagerwirtschaft in Echtzeit abzugleichen. Und/oder so viele Filialen + Lager, wie ich mir ausdenken kann, damit zu betreiben.

flour.io — die perfekte Kasse für den Einzelhandel

Mobile Kassenlösung inklusive Warenwirtschaft, Kundenverwaltung + Online-Shop-Anbindung

Merke

Dieser Blog-Beitrag ist vollgestopft mit meinen realen + ganz persönlichen Kassenerfahrungen, stellt aber keine Beratung in irgendeiner Art + Weise dar. Jeder ist für sein eigenes Kassenschicksal selbst verantwortlich. — Verstanden? Bitte erst dann weiterlesen.

In meinem kleinen Laden sollen sich das Personal + die Gäste/Besucher/Freunde/Kunden gleichermaßen + besonders wohlfühlen.

Am Ende eines Einkaufs und/oder einer Dienstleistung steht der Kunde an der Kasse. Das hat Tradition. Und das ist auch gut so. Denn wer was leistet, sollte dafür auch etwas bekommen.

„Du hast bisher alles richtig gemacht? Dein Neu-Kunde ist kurz davor dich zu umarmen? Deine Stamm-Kundin ist wie immer begeistert? Es besteht schon wieder akuter Bussi-Bussi-Alarm? — Perfekt! Weiter so.“

An der Kasse sollte die Aufmerksamkeit niemals nachlassen. Alles was in diesem Moment stört, muss vermieden werden. Störungen zum Beispiel, stören erfahrungsgemäß sehr.

Lächeln nicht vergessen! Niemals vergessen zu lächeln.

Du hast gut Lachen, wenn deine Kasse alles schnell + sicher erledigt. So, wie du es willst + so, wie es gesetzlich sein muss.

Je nach Anforderung/Branche sollte die Kassenlösung — wirklich ohne Umwege — den Kassierprozess schnell erledigen. Und deine Kassieranforderungen auch abbilden können.

Zum Beispiel die Scannerfunktion mit nur einem Klick aktivieren, dann das Produkt mit nur einem Scanvorgang sofort auf den Bon befördern. Du solltest also kein weiteres, scheinbar endloses Herumgemauschel mit blöden Bestätigungsfenstern aufgezwungen bekommen.

Und danach sollte deine Kasse automatisch auf das nächste Produkt warten, welches eingescannt werde soll, aber ohne den Scannermodus erneut auswählen zu müssen.

Und ebenso selbstverständlich sollte es sein, mit nur einem Klick auf das definierte/angelegte Tastenfeld (optional mit Bild dahinter) eine Dienstleistung mit auf den Bon setzen.

Deine Verkaufsschlager hast du natürlich sofort verfügbar/sichtbar, weil du diese Lieblinge als Starteinstellung eingerichtet hast. Deine sortierten Kategorie-Reiter kommmen gleich dahinter/daneben.

Bei mir heißen die Reiterchen: HAARE | T-SHIRTS | BROT | Mehr …

© flour.io-Foto Juli 2016 • Nimm also ein iPad als Kasse oder was gerade da ist, an internet-fähigen Geräten.

Genauer: Ob persönliche Haar-Dienstleistungen (19 %) oder PDF-Bücher (19 %) oder T-Shirts + T-Shirt-Motive (19 %) oder diverse Sonderposten/Angebote via Knopfeingabe oder Kosmetik-Produkte (19 %) oder Bücher in echtem Papier (7 %) oder Brot-Backmischungen (7 %) oder sonstwas mal schnell einscannen, wichtig ist nur, dass alles wirklich schnell + sicher auf dem Bon erfasst wird + natürlich danach auch deutlich zu erkennen/lesen/kontrollieren ist.

Die Volltextsuche in Blitzgeschwindigkeit, der Verkauf von Gutscheinen (mit festem Wert und/oder freie Preis/Text-Eingabe für individuelle Gutscheine) + weitere Optionen, machen das Kassieren für dich angenehmer/zuverlässiger.

Ob mit Barzahlung oder einer Kartenzahlung oder sogar gemischt, für den Kunden ist keine Verzögerung an der Kasse ein Hinweis darauf, dass hier ein zeitgemäßer Dienstleister werkelt.

Am Ende des Kassierprozesses erhält der Kunde einen Beleg, der alles genau und korrekt auflistet. Laut + deutlich also.

„Es gibt keine Layoutfehler auf dem Kassenzettel. Das Durchlesen ist einfach, ja fast schon ein Vergnügen. Alle Informationen sind korrekt + am richtigen Platz.“

Denn es gibt sowohl eine korrekte Leerstelle zwischen Preis + Währungszeichen, als auch zwischen Mehrwertsteuersatz + Prozentzeichen.

Selbstverständlich ist der Einzelpreis + die MwSt.-Klasse an jedem Produkt zu sehen und wird dann am Schluss zusammenaddiert. Und sogar auf dem Z-Bericht sorgfältig getrennt nach Zahlweise. Das ist ein weiteres besonderes Qualitätsmerkmal von flour.io!

Zur Verdeutlichung noch einmal als Tagesabschluss-Summen: Barzahlungen enthalten so viel 7 % + 19 % MwSt. + EC-Kartenzahlungen enthalten so viel 7 % + 19 %. Das Gleiche auch bei 0 % für Gutscheine, die heute ausgegeben wurden + später/irgendwann mit dem Einkauf verrechnet + erst dabei/dann/dadurch mit MwSt. belastet werden.

Die Spalten sind sorgfältig ausgerichtet. Das schafft Vertrauen, denn wenn noch nicht einmal die Visitenkarte (Kassenzettel) stimmt, wie soll es dann erst im Hintergrund (Kassenprogramm) aussehen?

Der Kassenzettel-Aussteller (also du) ist für den Inhalt verantwortlich.

Er ist unter anderem verpflichtet die Umsatzsteuer (die Kunden dürfen ruhig noch Mehrwertsteuer = MwSt. dazu sagen) korrekt zu berechnen, einzuziehen und ohne Verzögerung fristgerecht an das zuständige Finanzamt weiterzuleiten.

Und vorher muss das Produkt auch noch gesetzeskonform benannt werden, bevor es abgerechnet werden kann.

„Eine Kasse muss sicherstellen, dass alle Berechnungen korrekt erfolgen + nachvollziehbar dokumentiert werden. Jedes Mal.“

Eine Vorverarbeitung der Einnahmen + Ausgaben für die Buchhaltung sollte dabei möglichst auch zeitgleich erfolgen. Im eingebauten Kassenbuch kannst du deine eigenen Konten für Ausgaben + Einlagen einrichten. Dein Steuerberater hilft dir dabei, die Erlöskonten usw. abzustimmen. Einmaliger Aufwand.

Die Auflagen der GoBD sind zu 100 % zu erfüllen. Die Daten sind manipulationssicher + 10 Jahre aufzubewahren + unverzüglich herauszurücken, wenn mal eine Prüfung stattfindet.

Zum Glück gibt es schon Anbieter von Kassenlösungen, die genau diese Buchführungs-Funktionen in ihre Kassen eingebaut haben. flour.io ist einer der Bemerkenswertesten von ihnen.

Ich betreibe eine Online-Kasse: flour.io — die Kasse aus der Cloud.

Der Vorteil daran ist auch, dass ich keine zusätzlichen Geräte bei meiner flour.io-Kasse hinzukaufen musste und auch von überall und jederzeit auf meine Kasse zugreifen kann.

Komische Software muss so auch niemals heruntergeladen werden. Die Verbesserungen finden zentral und unverzüglich beim Hersteller in Stuttgart statt. Ich merke es nur, wenn neue Optionen möglich sind oder wieder mal alles viel schneller geht …

Ich musste keine Knebelverträge unterschreiben + auch kein Abo abschließen für Zeugs, das ich sowieso nicht will und/oder benötige.

„Meine mobile Kasse läuft auf jedem modernen Gerät, welches es ins Internet schafft. Monitorgröße, Hersteller oder Betriebssystem sind dabei egal.“

Aber: Zur Nutzung der flour.io-Kasse ist immer ein Mac/PC, iBook/Laptop, iPad/Tablet oder iPhone/Smartphone mit modernem Web-Browser und Internetzugang notwendig. Während meines ersten Monats mit flour.io konnte ich keinen Ausfall feststellen.

Du wirst also nicht gezwungen viel Geld für neue Hardware auszugeben, um deine jetzige zu verschrotten. Was schon vorhanden ist könnte also auch weiterhin benutzt werden.

Ich benutze einen iMac für meine wunderbare Kasse von flour.io + für meine Kundenanmeldungen den im macOS eingebauten Kalender + für meine Farbdatenbank (mit Ninox selbstgebastelt) gleichermaßen. Mehr brauche ich nicht.

Ganz toll finde ich, dass ich die Kassen-Schrift im Web-Browser vergrößern kann, so wie ich es benötige/will und die ganze Kasse, das Kassenlayout „wächst“ dabei mit.

Ob im Browserfenster oder sogar bildschirmfüllend, das Kassieren macht so richtig Spaß! Ich lächele freiwillig dabei.

Kommt bald Inzwischen auch schon verfügbar!

Ich freue mich schon auf die Kundenanzeige, die in den nächsten Tagen freigegeben wird.

Da kann auf einem zusätzlichen (alten?) iPad (oder so) der Bon angezeigt werden. Und so auch der Gesamtpreis dezent, ohne diesen durch den Laden zu rufen.

„Auch für die Kunden geht so das Suchen von Kleingeld im Portemonnaie besser, weil sie zwischendurch mal auf den Preis gucken können.“

Ist schon da

Einen normalen A4-Drucker gibt es ja schon.

Der USB-Scanner macht es schon seit Jahren ohne Pause + zuverlässig. Der Bondrucker von Star zaubert blitzschnell das schönste Layout auf den Kassenzettel, mit HOF FRISÖR-Logo ganz oben + aktuellen Texten ganz unten.

Falls mal ein Kunde mit EC-Karte zahlen möchte, dann gibt es mehrere Kartenlesegeräte von verschiedenen Herstellern mit verschiedenen Konditionen zur Auswahl.

Fazit

Kasse gut — alles gut!

Dankeschön an das engagierte flour.io-Team dafür, mir den Rücken kassentechnisch frei zu halten. Wenn es mir gut geht, dann geht es auch meinen Kunden + dem Personal ganz prima!

„Mit der hochmodernen cloud-basierten Kassenlösung von flour.io bin ich sehr zufrieden.“

Das Einrichten der Kasse mit meinen Stammdaten, das importieren der Produkte, das Anlegen von Kategorieen für Dienstleistungen + weiterer individueller Einstellungen ging so einfach, dass ich dieses hier fast vergessen hätte mit zu erwähnen.

Ich kann das volle flour.io-Potenzial überhaupt nicht ausschöpfen. Denn flour.io hat noch viel mehr zu bieten, als nur einen kleinen Frisörbetrieb (HOF FRISÖR + i-shop@) mit seinem unglaublichen, ungewöhnlichen + vielfältigen Angebot an Dienstleistungen + Produkten zu unterstützen.

„Mein Steuerberater bekommt einen DATEV-Export überreicht und schwupps ist der aktuelle Monat in der Buchhaltung GoBD-konform verbucht. — Wow!“

Und natürlich lassen sich die vielen individuell erzeugbaren Exporte, Listen und Statistiken auch im PDF-Format abspeichern und/oder ausdrucken/auswerten …

Was alles mit der flour.io-Kasse außerdem/zusätzlich möglich wäre, das kannst du dir ja mal direkt/genauer beim Hersteller ansehen. Vielleicht kannst du so meine Begeisterung besser verstehen. Die muss ja einen Grund haben.

bitbakers GmbH & Co. KG Besigheim (bei Stuttgart, Deutschland)

Demnächst

Warum habe ich eigentlich keine Frisör-Kassenlösung?

Davon erzähle ich dir gerne mehr in meinem nächsten Blogbeitrag.

Und auch von anderen vorbildlichen cloud/webbasierten Kassenlösungen aus Deutschland + Österreich werde ich berichten, die mich während meiner intensiven Suche nach meiner neuen HOF FRISÖR-Kasse positiv beeindruckt hatten …